Funktionen

Print[PRINT]
.  Home  .  Lehre  .  Praktika  .  Sommersemester 2010  .  Grid Computing

Praktikum Grid Computing

Praktikum im Sommersemester 2010
Prof. Dr. D. Kranzlmüller, Dr. M. Schiffers, Dipl.-Ing. Christof Klausecker

Grid Computing
Bildquelle: Informationsdienst Wissenschaft e.V.

Willkommen auf der Webseite zum Praktikum Grid Computing im Sommersemester 2010. Auf dieser Seite finden Sie sämtliche Informationen zum Praktikum.

Aktuelles

Aus didaktischen Gründen können wir für dieses Praktikum nur maximal 14 Plätze bereitstellen. Die Plätze werden nach dem FCFS-Verfahren vergeben.

12.4.2010
Die Anmeldeseite ist geschlossen.
30.3.2010
Die Anmeldefrist zum Praktikum wird auf den 9. April 2010, 18:00 Uhr, verlängert.
3.2.2010
Die Anmeldung zum Praktikum ist bis zur Besetzung aller Praktikumsplätze, spätestens aber bis zum 9.April 2010, 18:00 Uhr, freigeschaltet. Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular. Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung auch Ihr Einverständnis zur Speicherung Ihrer Daten zu Zwecken der Abwicklung der Veranstaltung geben.Vergessen Sie also nicht, das entsprechende Feld zu setzen.

Inhalt

Presse

Interaktive Molekulardynamik-Simulation eines Proteinmoleküls in Stereo-3D mit einer online-Verbindung zum Höchstleistungsrechner des LRZ
Ars Electronica 2009, Linz
http://www.lrz-muenchen.de/presse/ereignisse/ars-electronica-linz-2009/index.html

Grid Computing verspricht die Lösung vieler so genannter Grand Challenge-Probleme durch koordiniertes Resource Sharing in virtuellen Organisationen. Wie die Gartner Group feststellt, ist Grid Computing "another technology [to watch]. [...] grid computing is widely used in traditional ways, such as design and other research. But [...] the most interesting applications are yet to come. Grid computing uses a mesh of computers to perform complex tasks, but is not fully understood by all its potential users."

Dieser Themenkomplex soll im Rahmen dieser Veranstaltung anhand zahlreicher Versuche praktisch untersucht werden.

Konkret beschäftigt sich das Praktikum mit verschiedenen Aspekten des Grid Computing. Wir werden uns mit verschiedenen Middleware-Lösungen, Grid-Diensten und Anwendungen befassen und diese im Detail untersuchen. Es werden insbesondere die Spezifika von Grid-Infrastrukturen und die Implikationen der für Grids typischen Virtuellen Organisationen (VO) auf Speicher- und Rechenressourcen studiert. Sie lernen dabei, zustandsbehaftete Web Services (Grid-Dienste) zu entwickeln, Hochleistungsanwendungen zu erstellen (Raytracing, Strömungssimulationen), entfernte Grid-Ressouren zu nutzen und Roboter über das Grid zu steuern.

Jede Versuchsreihe wird durch eine Überblicks-Kurzvorlesung eingeleitet. Sie führen anschlie├čend Ihr Projekt (Versuch) als Gruppenarbeit durch.

Teilnahme

Das Praktikum richtet sich an Studenten der Informatik bzw. Medieninformatik (Diplom) nach dem Vordiplom sowie an Studenten der Informatik bzw. Medieninformatik (Bachelor, Master). Für das Praktikum werden 6 ECTS-Punkte vergeben.

Der erfolgreiche Besuch der Vorlesung Grid Computing sowie Grundkenntnisse in Java (oder C/C++) werden ebenso vorausgesetzt wie Linux-Kenntnisse. Unabhängig davon sind grundlegende Kenntnisse von Web Services hilfreich.

Termine

  • Zeit: Die Kurzvorlesungen werden jeweils montags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr durchgeführt. Das erste Treffen ist am Montag, dem 19. April 2010.
  • Ort: Die Veranstaltung findet in den Praktikumsräumen des Lehrstuhls (Nebengebäude Oettingenstr. 67) statt.
  • Klausur: Zeit und Ort werden noch bekannt gegeben, für die Kriterien zur Teilnahmeberechtigung an der Klausur siehe hier.
  • Aktuelle Terminänderungen oder neue Termine werden unter Aktuelles angekündigt und in den Kalender unten eingetragen.

Praktikumsbetrieb

Das Praktikum ist in Versuche (oder Projekte) gegliedert. Über das gesamte Semester werden fünf Versuche durchgeführt (der genaue Zeitplan der Versuche wird noch bekannt gegeben). Für jeden Versuch werden Sie in zwei Gruppen eingeteilt. Jeder Versuch stellt damit eine Gruppenarbeit dar. Die Gruppe organisiert sich weitgehend selbst. Jeder Versuch wird durch eine Einführungsvorlesung eingeleitet. Anschlie├čend werden die Versuche von Ihnen (als Gruppe) durchgeführt. Zu jedem Versuch erstellen Sie eine Ausarbeitung, sozusagen das Protokoll des Versuchs. Die Schablone für die Ausarbeitung wird Ihnen rechtzeitig im Download-Bereich zur Verfügung gestellt. Die Abgabe der Ausarbeitung ist Pflicht. Nur ein vollständig geführtes Protokollbuch (bestehend aus den Protokollen aller Versuche) berechtigt zur Teilnahme an der Abschlussklausur. Einen (bewerteten) Praktikumsschein erhalten Sie nur nach einer bestandenen Klausur.

Für die Teilnahme am Praktikum ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Für die Anmeldung verwenden Sie bitte das Anmeldeformular. Die Anmeldeseite ist bis zur Besetzung aller Praktikumsplätze, spätestens aber bis zum 9. April 2010, 18:00 Uhr, freigeschaltet. Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung auch Ihr Einverständnis zur Speicherung Ihrer Daten zu Zwecken der Abwicklung der Veranstaltung geben.Vergessen Sie also nicht, das entsprechende Feld zu setzen.

Aus didaktischen Gründen können wir für dieses Praktikum nur maximal 14 Plätze bereitstellen. Die Plätze werden nach dem FCFS-Verfahren vergeben.

Skript

Ein begleitendes Folienskript für die Versuche wird Ihnen rechtzeitig vor Beginn eines neuen Versuchs im Download-Bereich zur Verfügung gestellt. Der Downloadbereich ist Password-geschützt. Der Zugang ist nur über die zu Beginn eines neuen Versuchs kommunizierte User-ID mit dem entsprechenden Password möglich.

Literatur

Dem Praktikum liegt die in der Literaturliste aufgeführte Literatur zu Grunde.


Kontakt/Sprechstunde

Über email bzw. nach den Übungen und Vorlesungen oder nach Vereinbarung.